Vegan genießen

Vegan leben bedeutet, alle tierischen Produkte zu meiden, egal ob sie vom lebenden oder toten Tier stammen. In der Ernährung sind das natürlich Fleisch oder Fisch, aber auch z.B. Milch und Butter, Eier, Gelatine und Honig, in der Kleidung Leder, Vegan genießen Wolle oder Pelze. Gründe hierfür können gesundheitliche sein, aber auch ethisch-moralische oder ökologische. S. Barkawitz möchte zeigen, dass vegan essen auch genießen heißen kann. Etwa ein Drittel des Buches befasst sich mit den theoretischen Grundlagen des Veganismus, beleuchtet die medizinischen Aspekte und stellt besondere Gewürze, Zutaten und Tricks der veganen Küche vor. Dann folgen jeweils einige Rezepte für Frühstücksideen, Brotaufstriche, Suppen, Hauptgerichte und Gebäck. Die Vorschläge in den einzelnen Kapiteln sind dabei nicht sehr umfangreich. Wie bei den Kochbüchern des Pala-Verlags üblich, ist das Layout einfach gehalten, auf Abbildungen wird leider, abgesehen von einigen Zeichnungen (schwarz-weiß), verzichtet. Darum ist der Aufforderungscharakter für "Nicht-Eingeweihte" relativ gering. Ein Buch für Insider, die sich schon länger mit dem Thema befasst haben. Relativ teuer.

Ulrike Braeckevelt

Ulrike Braeckevelt

rezensiert für den Borromäusverein.

Vegan genießen

Vegan genießen

Suzanne Barkawitz
Pala (2009)

195 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 564861
ISBN 978-3-89566-266-9
9783895662669
ca. 19,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.