Vom Kauzen und Keckern

Die österreichische Autorin hat nicht nur die Illustrationen und die Gestaltung dieses Buches selbst erarbeitet, sondern auch den Text, wozu sie sich als naturverbundener Mensch intensiv mit der heimischen Flora und Fauna beschäftigt hat. So schreibt Vom Kauzen und Keckern sie hier über Wildtiere im Wald, im Garten, auf Wiesen und Feldern, am Ufer und im Gebirge, wobei sie besonders Rot-, Reh- und Gamswild, Wildschweine, Feldhasen, Wildkaninchen, Murmeltiere, Biber, Füchse, Enten und Krähen behandelt. Gegliedert nach den Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter bringt sie viel Wissenswertes über die Ernährung, die Vermehrung, die Aufzucht der Jungen und ökologische Zusammenhänge. Das Besondere dieses Buches sind die vielen Hinweise über richtiges Verhalten in der Natur, den Respekt gegenüber den Tieren, Tipps für eigene Beobachtungen bis hin zur Erstellung eines eigenen "Entdeckerheftes" mit Hilfe eines QR-Codes im Buch. Auch auf die richtige Fachsprache legt die Autorin großen Wert. So werden viele Begriffe der Jägersprache in einem Glossar zusammengefasst und auch im Text genau erklärt. Das Kauzen und Keckern des Titels sind Lautäußerungen der Füchse. - Das rundum gelungene Werk kann allen Büchereien nachdrücklich empfohlen werden.

Annelies Mücke

Annelies Mücke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Vom Kauzen und Keckern

Vom Kauzen und Keckern

Text und Illustrationen von Verena Heidecker
Vermes-Verlag (2023)

112 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 752512
ISBN 978-3-903300-68-2
9783903300682
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KNa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.