Die kleine rote Henne

Eine rote Henne lebt mit ihren Küken auf einem Bauernhof. Ihre Gefährten sind ein fauler Hund, eine schläfrige Katze und eine lärmende Ente. Die Henne findet Weizenkörner, sät und pflegt sie, erntet und mahlt sie, um schließlich Brot damit zu Die kleine rote Henne backen. Jede Bitte um Hilfe wird von den drei Mitbewohnern abgelehnt. Als es jedoch um den Genuss des frisch gebackenen Brotes geht, wollen alle drei "helfen". Nun aber müssen sie zuschauen. - Dieses englische Märchen wird in einfachen und einprägsamen Sätzen erzählt. Klassische Elemente aus der Erzähltradition von Märchen, wie z.B. die Wiederholung einer Szene mit anderen Beteiligten, treffen dabei auf literarische Formen, die eher der Fabel zugeordnet werden, wie die Lehre am Schluss. Der eingängige Inhalt wird durch die Illustration zu etwas ganz Besonderem. Wie in Sepia getaucht wirken die detailreichen Bilder. Jegliche Maschinen scheinen der vorindustriellen Zeit entsprungen. Perspektiven spielen keine Rolle und viele Flächen sind mit dekorativen Mustern verziert. Pikantes Detail am Rande: der fleißigen Frau Henne stehen die faulen Hund, Katze, Ente als Männer gegenüber. - Nettes Märchenbilderbuch, in jeder Bücherei gut einsetzbar.

Astrid Frey

Astrid Frey

rezensiert für den Borromäusverein.

Die kleine rote Henne

Die kleine rote Henne

Nacherzählung von Pilar Martínez nach einem Volksmärchen. Ill. von Marco Somà
Aracari-Verl. (2017)

[14] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 588829
ISBN 978-3-905945-67-6
9783905945676
ca. 13,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.