Chaos und Covid

Zwar haben Pandemie und Ölpreisverfall die Saaten im Nahen Osten und in Nordafrika in erhebliche Schwierigkeiten gebracht - darauf wird immer wieder Bezug genommen -, doch dem Autor geht es in der Hauptsache um die Bündnisse und Brüche im arabischen Chaos und Covid Raum und um die Verschiebung des Mächtegleichgewichts. Kenntnisreich berichtet er von den Auswirkungen des Astana-Abkommens zwischen Russland, der Türkei und dem Iran zur Deeskalation in Syrien, vom Abraham-Abkommen zwischen Israel, den Arabischen Emiraten und Bahrain, von der Achse zwischen Muslimbrüder und Schiiten und von der Rolle Putins und Chinas. Ebenso eindrucksvoll sind die Darstellungen über die widersprüchliche und destabilisierende Politik Erdogans, über die Veränderungen in Ägypten und Libyen, das Wirken Katars, das Migrationsdilemma und den islamistischen, von sozialen Medien befeuerten Stimmungsterrorismus. Gut gestaltete Karten und eine ausführliche Zeittafel unterstützen die detaillierten Einblicke, die zum Verständnis der Lage im Nahen Osten, in der Golfregion und in Nordafrika bestens geeignet sind.

Helmut Eggl

Helmut Eggl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Chaos und Covid

Chaos und Covid

Gilles Kepel ; aus dem Französischen von Jörn Pinnow
Verlag Antje Kunstmann (2021)

335, [16] Seiten : Illustrationen (farbig), Karten
fest geb.

MedienNr.: 606861
ISBN 978-3-95614-460-8
9783956144608
ca. 26,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.