Rein in die Fluten!

Prudhomme und Rabatés Graphic Novel erinnert an Loriot, ist jedoch wesentlich detailreicher. Und genau wie bei Loriots Sketchen schwankt man als Leser ständig zwischen belustigt und sich-ertappt-fühlen hin und her. Das ganze Jahr über hat man nur Rein in die Fluten! ein Ziel vor Augen: den heißgeliebten Sommer-Sonne-Strand-Urlaub. Leider ist man damit nicht allein und so beginnt der Trip mit stundenlangen Staus in miefigen Autos, mit quengelnden Kindern und / oder entnervten Ehepartnern. Was gibt es da Besseres, als über den protzigen Wagen des Miturlaubers vor einem zu lästern - nur um dann später peinlich berührt festzustellen, dass der doch so nette Gesprächspartner am Strand eben dieser Autobesitzer ist. Was erwartet den Leser: verstohlene Blicke gestresster Familienväter auf sonst gut versteckte Tattoos leicht bekleideter Damen. Bungalow teilende Pärchen, die sich gegenseitig den letzten Nerv rauben. Blaue Kinderlippen, die unentwegt nach ihren in der Sonne brutzelnden Eltern schreien. Männer, die mit ihren Hunden am Strand entlangschlendern. Und doch so vieles mehr... An diesem Comic kommt man nur schwer vorbei, durch das Thema Strandurlaub und die vielschichtige Darstellung mehrerer Generationen gibt es kaum jemanden, der sich darin nicht wiedererkennen kann. Vielleicht auch als ein kleiner Trost für Daheimgebliebene.

Jana Miene

Jana Miene

rezensiert für den Borromäusverein.

Rein in die Fluten!

Rein in die Fluten!

von David Prudhomme & Pascal Rabaté
Reprodukt (2016)

119 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 585312
ISBN 978-3-95640-074-2
9783956400742
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.