Zu Hause bei den wilden Tieren

Die Autorin dieses Kindersachbuches ist Innenarchitektin und Journalistin. Kein Wunder also, dass sie sich speziell für die Bauten von Tieren interessiert, und da gibt es viel zu sehen und zu bestaunen. Die Blattschneiderameisen beispielsweise bauen Zu Hause bei den wilden Tieren riesige Städte und bilden einen Superorganismus. Der Hüttengärtner, ein kleiner Vogel aus Südostasien, baut Nester, die er kunstvoll verziert. Der japanische Kugelfisch legt Mandala-artige Kunstwerke an, in deren Mitte er sich dann paart. Der südafrikanische Siedelweber baut riesige Nester für seine Kolonie, die sich ständig verändert. Insgesamt sind es 22 Tiere, welche die Autorin vorstellt, von Insekten über Vögel und Fische bis zu kleinen und großen Säugetieren wie der Eurasischen Zwergmaus und dem Orang-Utan. Dazu hat der renommierte Illustrator Dieter Braun klare, künstlerisch gestaltete Bilder geschaffen. Jedes Tier wird dabei auf vier Seiten vorgestellt: eine Doppelseite zeigt zunächst großformatig das Tier und gibt eine einführende Information. Dann folgt eine Seite mit relativ klein gedrucktem, informativem Text zur Biologie und den Bauten der Tiere. Auf der vierten Seite ist der Bau der Tiere dargestellt. Eine Weltkarte zeigt alle Tiere, die aus allen Kontinenten stammen. Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren.

Annelies Mücke

Annelies Mücke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Zu Hause bei den wilden Tieren

Zu Hause bei den wilden Tieren

Susanne Lieber ; Illustration: Dieter Braun
Knesebeck (2023)

92 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 615773
ISBN 978-3-95728-758-8
9783957287588
ca. 25,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KNa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.