Neele Nilssons Geheimnisse

Die 11-jährige Neele hat Windpocken gehabt. Bei der Rückkehr in die Schule muss sie feststellen, dass ihre beste Freundin Nour sie nicht mehr beachtet, sondern nur noch mit der pferdeverrückten Mädchenclique abhängt. Neele leidet unter Einsamkeit, Neele Nilssons Geheimnisse Selbsthass und Wut auf alles. Manchmal schleicht sie sich nachts während der Wolfsstunde raus. Sie hat ein enges Verhältnis zu ihre Tante Fanny und möchte wie sie Künstlerin werden. Aber der Tante geht es momentan nicht gut. Sie wird in die Psychiatrie eingewiesen, wo nur Neele sie besucht. Neele wünscht sich außerdem, dass ihre Mutter nicht mehr ihrer alten Liebe nachhängen würde. Papa und Mama sollten, wenn es nach Neele geht, sich besser vertragen und ihr eine kleine Schwester schenken. - Dieses Buch nimmt die Gefühle von Kindern ernst, aber auf humoristische Art. Es hat keine Berührungsängste mit dem Tabuthema psychischer Gesundheit, sondern zeigt, wie ein 11-jähriges Mädchen nicht nur sich selbst, sondern auch ihrer Familie hilft, sich aus Selbstmitleid und destruktiven Gedankenspiralen zu befreien. Die ausdrucksvollen Zeichnungen in Schwarz-Weiß geben überzeugend Neeles Gefühlslage wieder. Für dieses Buch erhielten die Autorin Kristina Sigunsdotter und die Illustratorin Ester Eriksson den schwedischen Augustpreis. Überall empfohlen ab 10 Jahren.

Maria Holgersson

Maria Holgersson

rezensiert für den Borromäusverein.

Neele Nilssons Geheimnisse

Neele Nilssons Geheimnisse

Kristina Sigunsdotter ; Ester Eriksson ; aus dem Schwedischen von Franziska Hüther
Woow Books (2022)

108 Seiten : zahlreiche Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 608435
ISBN 978-3-96177-095-3
9783961770953
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.