Mein letzter Wunsch

Mit fünfzehn Jahren wird Maggie ungewollt schwanger und ihre Eltern, die in Seattle leben, beschließen, bis zur Geburt des Kindes ihre Tochter bei einer Tante in North Carolina unterzubringen, damit niemand von diesem Ereignis erfahren kann. Als Mein letzter Wunsch Maggie auf einer einsamen Insel dort ankommt, fühlt sie sich fremd und einsam. Doch ihre Tante kümmert sich liebevoll um sie und engagiert Bryce als Nachhilfelehrer. Womit niemand gerechnet hat: dass sich die zwei ineinander verlieben. Als das Baby geboren wird, warten schon die Adoptiveltern und Maggies Mutter ist angereist und nimmt ihre Tochter am Tag darauf wieder in den Norden mit. Maggie konnte sich nicht mehr von Bryce verabschieden. 24 Jahre später ist Maggie eine berühmte Fotografin geworden, die in New York erfolgreich eine Galerie betreibt. Eines Tages erhält sie die Nachricht, dass ihr wegen einer fortgeschrittenen Krebserkrankung nur mehr wenig Zeit bleibt. Zu Mark, einem jungen Mitarbeiter entsteht eine vertrauensvolle Beziehung und sie erzählt ihm ihre Lebensgeschichte. Ein äußerst berührender und spannend verfasster Roman. Sehr zu empfehlen.

Elfriede Bergold

Elfriede Bergold

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Mein letzter Wunsch

Mein letzter Wunsch

Nicholas Sparks ; aus dem Amerikanischen von Astrid Finke
Heyne (2021)

478 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 981959
ISBN 978-3-453-27175-3
9783453271753
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.