Ein Lama im Pyjama

Die Klassenfahrt steht an, auch für die Schüler, die die Fähigkeit entwickelten, sich in Tiere zu verwandeln (vgl. Bd. 1 der "Tierwandler"-Reihe: BP/mp 20/619). Sie nutzen das weidlich aus für die üblichen nächtlichen Späße. Nur Josh ist aus Ein Lama im Pyjama dem Takt; ihm geht plötzlich jede Feinmotorik ab. Als dann eine Färse auf dem Sonnenhof ausbüxt, verwandelt auch er sich - in einen jungen Stier. In dieser Gestalt läuft er einer Reporterin von Heimat TV über den Weg, die eine Story über die entflohene Kuh drehen will. Sie hält Josh für die Geflüchtete und will sie unbedingt filmen lassen. Stier Josh versucht sie zum Narren zu halten, bringt sich aber selbst in Gefahr abzustürzen. Dank seines Lehrers, der sich in einen Elch verwandeln kann, kommt die Sache wieder in Ordnung. - Mit der Idee des Verwandelns in Tiere versucht die Autorin einen anderen Zungenschlag - recht witzig ist die Szene, als das Lama noch den Pyjama anhat - in die gängigen Schulabenteuer-Geschichten zu bringen. Dabei nimmt sie die Sensationsgier mancher Medien-Vertreterinnen gewitzt aufs Korn.

Pauline Lindner

Pauline Lindner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ein Lama im Pyjama

Ein Lama im Pyjama

Martina Baumbach ; mit Illustrationen von Stefanie Klaßen
Thienemann (2021)

Die Tierwandler ; [4]
188 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 607747
ISBN 978-3-522-18583-7
9783522185837
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.