Die Liebe an miesen Tagen

Fotografin Clara, Ende vierzig, verliert ihren Job bei einer Zeitung und sieht sich gezwungen, ihr liebevoll renoviertes Haus, in dem sie nach dem Tod ihres Mannes sowieso nicht mehr leben wollte, zu verkaufen. Schauspieler Elias begleitet seine Freundin, Die Liebe an miesen Tagen die das Haus besichtigen möchte. Auf der Terrasse stolpert Elias und fällt Clara bühnenreif vor die Füße. Aus dem Fauxpas macht er einen symbolischen Kniefall und sie verfallen sofort in einen verspielt-witzigen Wortwechsel. Es ist das passiert, womit keiner der beiden gerechnet hätte: Liebe auf den ersten Blick. Die Geschichte von Clara und Elias beginnt stürmisch, leidenschaftlich und unterscheidet sich emotional nur wenig von einer jungen Liebe. Der Zauber des Anfangs lässt sie einen sinnlichen Höhenrausch erleben, den Arenz mitreißend und wundervoll romantisch beschreibt. Beide haben eine Vergangenheit und Menschen in ihrem Leben, auf die sie Rücksicht nehmen müssen, und als das Schicksal zu einem hinterhältigen Schlag ausholt, beginnen die Zweifel an der Standfestigkeit ihrer Beziehung. - Ewald Arenz hat nicht nur Sinn für Romantik, sondern auch einen großartigen Humor, den er in schlagfertigen Dialogen zum Einsatz bringt. In seinem neuen Roman bietet der Bestsellerautor allerdings auch reichlich Stoff zum Nachdenken: über Liebe und Beziehungen im reifen Alter, über Vertrauen, Mut, Egoismus, Entscheidungen und Kompromissfähigkeit. Ein Muss für alle Büchereien!

Die Liebe an miesen Tagen

Die Liebe an miesen Tagen

Ewald Arenz
DuMont (2023)

378 Seiten : Illustration
fest geb.

MedienNr.: 751302
ISBN 978-3-8321-8204-5
9783832182045
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.