Snackistan

Snackistan - ein Land, in dem man Zalatina isst und Shawarma und Sfiha. Egal, ob man nun sagt: „Was ist das?“ oder „oh ja, das ist sooo lecker“ - dieses Buch öffnet die Türen zu sehr, sehr verlockenden kleinen Gerichten. Sein Thema sind orientalische Snackistan Straßensnacks und die Meze-Platte, also köstliche Kleinigkeiten. Es ist gegliedert nach Zutaten, beginnt mit „Nüsse und Knabbereien“, weiter zu „Allerlei mit Fisch“ dann kommen zwei Fleisch- und zwei Meze-Kapitel, danach „Jede Menge Kohlenhydrate“, Süßes und Getränke. Also jede Menge Abwechslung. Den Rezepten ist immer ein kurzer Text vorangestellt, der mal Anekdoten erzählt, mal Überliefertes, mal Privates - immer ist es interessant. Die Rezepte selbst sind übersichtlich und gut nachzukochen. Die Fotos, die bei den meisten Gerichten stehen, machen Lust darauf, gleich in die Küche zu marschieren. - Ein schönes Kochbuch - wahrscheinlich mit für die meisten von uns unbekannten Gerichten. Empfohlen für alle Bestände.

Ruthild Kropp

Ruthild Kropp

rezensiert für den Borromäusverein.

Snackistan

Snackistan

Sally Butcher ; Übersetzung aus dem Englischen: Natascha Afanassjew
Christian (2021)

192 Seiten : zahlreiche Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 606459
ISBN 978-3-95961-604-1
9783959616041
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.