Black Mamba Boy

In den 1930er Jahren lebt der elfjährige Jama mit seiner Mutter in Aden bei Verwandten. Als seine Mutter stirbt, expediert die Verwandtschaft den mittlerweile Fünfzehnjährigen umgehend in dessen Heimat Somalia zurück. Jama macht sich auf die Suche Black Mamba Boy nach seinem Vater, der die Familie schon vor Jahren verlassen hatte, um im Sudan Geld zu verdienen. Die Reise von Jama ist geprägt von Gewalt und Erniedrigungen und nur durch die gelegentliche Hilfe von Leuten seines Clans vermag er zu überleben. Kurz bevor er seinen Vater aufspürt, erfährt er von dessen Tod. Jama strandet in Eritrea, das von Italien besetzt ist. Trotz der Erniedrigungen durch die italienischen Faschisten und die Härten in einem zunehmend von Krieg geprägten Land schafft es Jama immer wieder, sich aus Notlagen zu befreien. Aber in einer ausweglosen Situation lässt er sich als Askari bei den italienischen Hilfstruppen anwerben. Als solcher erlebt er dann 1941 den Krieg, bei dem die Engländer die Italiener vernichtend schlagen. Jama überlebt, tut sich mit einer jungen Frau zusammen, arbeitet als Bauer und erlebt Naturkatastrophen, welche die bescheidene Existenz vernichten. Er beschließt, die lebensgefährliche Reise nach Ägypten zu riskieren. In Alexandria schafft er es mit viel Glück, auf einem Schiff anzuheuern. Er schuftet als Heizer und glaubt nun doch daran, dass er vielleicht, zurück in Somalia, ein neues Leben beginnen kann. - Die Autorin verarbeitet in diesem Roman Erlebnisse ihres Vaters. Es ist ein aufrührender, erschütternder Roman in einer eindrucksvollen und oft poetischen Sprache. Die Geschichte spinnt die historischen Ereignisse in Ostafrika und Palästina in den 30er und 40er Jahren ein und ist so auch ein Zeitdokument für die Jahre von 1935 bis 1947; ein Glossar und eine Zeittafel helfen bei der historischen, sprachlichen und geografischen Einordnung. Eine unbedingt lesenswerte Geschichte; allen Büchereien wärmstens empfohlen. (Übers.: Susann Urban)

Erwin Wieser

Erwin Wieser

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Black Mamba Boy

Black Mamba Boy

Nadifa Mohamed
Beck (2015)

366 S. : Kt.
fest geb.

MedienNr.: 783170
ISBN 978-3-406-67596-6
9783406675966
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.