Thirteen

Der überaus populäre Schauspieler Bobby Salomon wird beschuldigt, seine Frau und seinen Chauffeur brutal ermordet zu haben. Die ganze Nation schaut auf den spektakulären Mordprozess, bei dem alle Beweise gegen den angeklagten Filmstar sprechen. Thirteen Der besonders für sozial schwache Menschen engagierte Anwalt Eddie Flynn nimmt nur deshalb das Mandat zu seiner Verteidigung an, weil er absolut von dessen Unschuld überzeugt ist. Flynn, ein Mann mit Vergangenheit, bittet die ehemalige FBI-Agentin Harper um Hilfe, denn es kommt ihm schnell der Verdacht, dass jemand anders hinter diesem Mord steckt, und es sich bei dem eigentlichen Mörder um einen Serienkiller handelt, der seinen Opfern eine gezeichnete Dollarnote in den Mund steckt, so wie es bei Bobbys Frau der Fall war. Dies ist der eine Erzählstrang; der andere verfolgt die Gedanken, Pläne und Grausamkeiten des sozio- bzw. psychopathischen, hochintelligenten Killers, der alles daransetzt, als einer der 12 Geschworenen bestimmt zu werden, um für einen Schuldspruch zu sorgen. Auch dafür muss er morden. Es braucht schon eine Weile, bis Flynn, Harper und eine hochrangige FBI-Agentin auf die Spur des Killers und dessen Muster kommen. Nur: Welcher der Geschworenen ist es? - Steve Cavanagh ist ein wirklich spannender Gerichtsthriller gelungen, der, was den fintenreichen Flynn angeht, zuweilen auch witzig ist. Ansonsten kann einem schon ein wenig gruselig werden. Dieses Buch ist schon 2018 im englischsprachigen Raum erschienen, hat überwältigend positive Kritik erhalten und wird schon im Vorfeld als „Krimi des (nächsten, d. Rezensentin) Jahres“ beworben. Ein Muss für alle Thriller-Fans!

Barbara Nüsgen-Schäfer

Barbara Nüsgen-Schäfer

rezensiert für den Borromäusverein.

Thirteen

Thirteen

Steve Cavanagh ; aus dem Englischen von Jörn Ingwersen
Goldmann (2022)

539 Seiten
kt.

MedienNr.: 982384
ISBN 978-3-442-49215-2
9783442492152
ca. 13,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.