Von Teufeln und Heiligen

„Der ältere Herr, der auf … öffentlichen Klavieren spielt … am Flughafen, … Bahnhöfen … Ich warte auf eine Frau … seit fünfzig Jahren“. So beginnt die Geschichte des hochbegabten Klavierspielers Joseph, der einen sehr gepflegten Eindruck Von Teufeln und Heiligen macht und nur Beethoven spielt. Einem seiner Zuhörer erzählt er seine Geschichte, die 1969 mit dem Unfalltod seiner Eltern und seiner Schwester beginnt. Joseph ist plötzlich verwaist, fühlt sich ausgestoßen aus seinem bisherigen Leben und landet in einem Waisenhaus. Ein strenger Pater, ein grausamer Aufseher, sein Freund Momo und eine Freundesclique sind Mittelpunkt der Jahre im Heim, in denen die Kinder misshandelt werden und Joseph das dortige Klavier trotz seiner Begabung nicht anrühren darf. Er hadert mit Gott, den er für grausam und sadistisch hält. Bis eines Tages der örtliche Förderer des Waisenhauses mit seiner Tochter Rose zu Besuch kommt. Joseph darf Rose Klavierstunden geben und natürlich verlieben sich die beiden. Als Rose zurück nach Paris muss, träumen beide von gemeinsamer Flucht. Doch Joseph wird erwischt und grausam bestraft. Als ihm zusammen mit seiner Clique die lebensgefährliche Flucht endlich gelingt, kann er Rose nicht mehr finden. So beginnt er, auf öffentlichen Klavieren zu spielen, damit sie ihn hören kann. Joseph glaubt, sie sei Diplomatin geworden, würde viel reisen und ihn eines Tages finden, seinen Rhythmus wiedererkennen. - Eine berührende Liebesgeschichte, aber auch ein schonungsloser Einblick in die Welt kirchlicher Waisenhäuser in den 1970er Jahren, wo Missbrauch an der Tagesordnung war. In Frankreich war der Roman der Lieblingstitel der Buchhändler. „Der Roman strahlt eine unglaubliche Kraft aus. Erzählt über Liebe und Freundschaft. Und weiß um den Trost, den Musik bringen kann.“ (Christine Westermann)

Ileana Beckmann

Ileana Beckmann

rezensiert für den Borromäusverein.

Von Teufeln und Heiligen

Von Teufeln und Heiligen

Jean-Baptiste Andrea ; aus dem Französischen von Thomas Brovot
btb (2022)

300 Seiten : Noten
kt.

MedienNr.: 611135
ISBN 978-3-442-77265-0
9783442772650
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.