Im Winter Schnee, nachts Sterne

Im Alter von 10 Jahren wird der kleine Enaiat von seiner Mutter über die Grenze nach Pakistan gebracht, damit er zu Hause nicht den Taliban in die Hände fällt. Nach jahrelanger Flucht erreicht er schließlich Italien, wo er eine neue Heimat findet, Im Winter Schnee, nachts Sterne seinen Schulabschluss macht, Arbeit findet und sogar studiert. Doch die Erinnerung an seine Familie lässt ihn nicht los, und so beauftragt er einen Bekannten, sich auf die Suche nach seiner Mutter und seinen Geschwistern zu begeben. Tatsächlich findet er sie, und ist fortan ständig in Sorge um das Wohlergehen seiner Verwandten, denen es natürlich an allem fehlt. Um seiner Schwester bei der Geburt ihres 5ten Kindes beizustehen, begibt sich Enaiat auf die gefährliche Reise nach Pakistan. Dort findet er nicht nur seine Angehörigen, sondern auch eine Gefährtin für die Zukunft. Auch wer den ersten Teil „Im Meer schwimmen Krokodile“, BP/mp 11/301) nicht kennt, wird in der Folgeerzählung alle wichtigen Informationen zu Enaiats Flucht finden. Breit einsetzbar, insbesondere auch für Jugendliche geeignet.

Martina Häusler

Martina Häusler

rezensiert für den Borromäusverein.

Im Winter Schnee, nachts Sterne

Im Winter Schnee, nachts Sterne

Fabio Geda, Enaiatollah Akbari ; aus dem Italienischen von Christiane Burkhardt
C. Bertelsmann (2021)

223 Seiten : Karte
fest geb.

MedienNr.: 605165
ISBN 978-3-570-10443-9
9783570104439
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Bi
Diesen Titel bei der ekz kaufen.