Matrjoschka

Osteuropäische Küche ist bei uns leider weitgehend unbekannt, sofern man nicht in Ostdeutschland aufgewachsen ist und Soljanka und ähnliches kennt und schätzen gelernt hat. Die erfahrene Kochbuchautorin Tanja Dusy hat das zum Anlass genommen, etwas Matrjoschka gegen diese kulinarische Wissenslücke zu unternehmen. Herausgekommen ist dabei ein schon optisch überzeugendes Kochbuch mit gefälligem Layout und vielen Appetit anregenden Fotos. Auch das inhaltliche Konzept lässt kaum Wünsche offen. Zwar dominieren die russische und die polnische Küche, aber auch nichtslawische Kulturen werden berücksichtigt, etwa Ungarn, Rumänien und Georgien, ja sogar Usbekistan. Zwar ist die osteuropäische Küche eher deftig und fleischlastig, aber auch Vegetarier dürften zumindest im Kapitel "Mit viel Gemüse" auf ihre Kosten kommen. Von Suppen über Teigtaschen jeglicher Art bis hin zu verführerischen Desserts reicht das Spektrum eines empfehlenswerten, auch für Anfänger geeigneten Kochbuchs, das in etlichen Büchereien eine Lücke schließen dürfte.

Dietmar Adam

Dietmar Adam

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Matrjoschka

Matrjoschka

Tanja Dusy
Edition Michael Fischer (2021)

159 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 604059
ISBN 978-3-96093-862-0
9783960938620
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.