Am Limit

Ein Todesfall in der Familie führt John Puller, ein Spezialermittler der US-Militärpolizei, nach Paradise, Florida, das auf den ersten Blick tatsächlich wie das Paradies auf Erden erscheint. Pullers betagte Tante ist in Folge eines Am Limit Unfalls verstorben, was an und für sich wenig Aufsehen erregen müsste. Allerdings hat sie ihm kurz vor ihrem Tod in einem Brief von mysteriösen Vorfällen an der Küste berichtet. Seine mehr oder weniger privaten Ermittlungen führen ihn nicht nur auf direkten Konfrontationskurs mit seinen Vorgesetzten und der lokalen Polizei, sondern auch auf die Spur eines Kartells skrupelloser, brutal agierender Menschen-, um nicht zu sagen Sklavenhändler. - Bei diesem Titel des US-amerikanischen Starautors (Serienauftakt war "Zero Day") ist man als Thriller-Fan auf der sicheren Seite. Man kann sich über einen solide aufgebauten Plot mit wohldosiertem Spannungsbogen und zwei, drei unerwarteten Wendungen freuen. Breite Empfehlung. (Übers.: Uwe Anton)

Thomas Oberholthaus

Thomas Oberholthaus

rezensiert für den Borromäusverein.

Am Limit

Am Limit

David Baldacci
Heyne (2015)

557 S.
fest geb.

MedienNr.: 580442
ISBN 978-3-453-26926-2
9783453269262
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: