Krimigeschichten

Vier seltsame Ereignisse warten auf Vielleserin Missi Moppel, ein Fantasietierchen mit Stupsnase, Schnurrbarthaaren, spitzen Ohren und rostbraunem Fell. Zunächst handelt es sich um einen verschwundenen Wunderpott. Die kleine Spürnase zückt ihr Vergrößerungsglas, Krimigeschichten nimmt die Spur auf und findet das Gesuchte an einem ganz besonderen Ort. Im zweiten Fall geht es um Piwi Pots, Missis besten Freund. Das Computer-Ass ist nämlich in der Schule nicht auffindbar. Unter Verdacht stehen die Klassenrüpel. Die sind unschuldig. Auch die beiden übrigen Fälle führen zum Erfolg, obwohl einer von ihnen nicht ganz so einfach ist, weil Saugnäpfe und ein Wassertier involviert sind. In seiner attraktiven Aufmachung - Lesebändchen mit einer kleinen Plastikfigur, ansprechendes Cover u.v.m. - spricht das Buch allein schon vom Optischen die Zielgruppe an, dazu kommen noch fesselnde Texte mit angefügtem Rätsel zum Leseverständnis. Weitere Vorteile: eine übersichtliche Aufzählung wichtiger Protagonisten und schwieriger Wörter gleich am Anfang des Buches, in Blau gedruckte Sprechsilben zur Erleichterung des Lesens, eine Protagonistin, die sich augenblicklich in die Herzen der Kinder schleicht u.v.m. Man kann garantieren, dass die Leser und Leserinnen Missi und ihre geheimnisvollen Fälle immer wieder zur Hand nehmen werden. Für jede Bücherei!

Martina Mattes

Martina Mattes

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Krimigeschichten

Krimigeschichten

Andreas H. Schmachtl
Arena (2021)

Missi Moppel - Detektivin für alle Fälle
43 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 603108
ISBN 978-3-401-71668-8
9783401716688
ca. 9,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.