Madame Pylinska und das Geheimnis von Chopin

Das alte Klavier steht in der Ecke. Als eines Tages Erics Lieblingstante Aimée kommt und Chopin spielt, ist er sofort verliebt - in die Art und Weise wie sie spielt, in die Töne, in diesen Zauber der Musik. Sofort will er Klavierspielen lernen, doch Madame Pylinska und das Geheimnis von Chopin erst mit 20 Jahren in Paris nimmt er sich die Klavierlehrerin. Die Lehrerin, die ihn viel mehr lehrt als Klavierspielen. Frau Pylinska gibt ihm Tipps fürs Leben und für das gute, Chopin-würdige Klavierspiel. Ein harter, aber guter Weg. Er spielt seiner Initiatorin, der Tante Aimée, noch vor - der Kreis schließt sich. Frau Pylinska verbindet aber den Erfolg, den Eric zum Schluss am Flügel hat, mit einer entscheidenden Bitte für sein Leben. Genau das setzt Eric um ... - Eric-Emmanuel Schmitt, erfolgreicher Autor von "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" (BP 03/866) und vieler anderer Bücher, erzählt den Leser:innen auf diesen 90 Seiten eine wunderbare (autobiografische) Geschichte. Eine Geschichte über die Liebe zur Musik und die Entdeckung des Lebens. Jeder Bücherei sehr empfohlen!

Gabi Radeck

Gabi Radeck

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Madame Pylinska und das Geheimnis von Chopin

Madame Pylinska und das Geheimnis von Chopin

Eric-Emmanuel Schmitt ; mit Illustrationen von Daphne Patellis ; aus dem Französischen von Michael von Killisch-Horn
C. Bertelsmann (2021)

91 Seiten : Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 994236
ISBN 978-3-570-10403-3
9783570104033
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.