Mystery House

Auf dem Tisch steht eine Box in Gestalt eines Hauses mit jeweils 5 Öffnungen an den 4 Seiten. Diese Öffnungen werden teilweise von Wandkarten verdeckt, aber um so manche Ecke kann man in die Räume hineinschauen. Kooperativ können Mystery House alle gleichzeitig auf ihrer eigenen Seite Rätsel und Gegenstände entdecken, kombinieren und mit den anderen diskutieren. Für einen Durchgang sind 60 Minuten vorgesehen. 2 Abenteuer sind in der Box als Kartenstapel schon beigefügt, 2 weitere können hinzugekauft werden. Anhand einer funktionstüchtigen Handy-App starten die Spieler Lösungsversuche oder holen sich Hilfe. Bestenfalls werden Wandkarten entfernt und geben die Sicht auf das Innere frei, schlimmstenfalls kostet es Strafzeit. Das Rätseln, Kombinieren und Entdecken mit Lupen- und Taschenlampenunterstüzung hat unseren Testgruppen eine Menge Spaß gemacht. Das Spiel selbst ist stabil und es kann nach dem Spielen unproblematisch weitergegeben werden. Lediglich die Verpackungshülle ist etwas dünn geraten. Die Atmosphäre hat uns sehr überzeugt, allerdings empfiehlt es sich, das Spiel in Augenhöhe aufzustellen und maximal zu dritt zu spielen, sonst wird es unübersichtlich. - Bei Nachfrage nach "Escape-Spielen" ist Mystery House auf jeden Fall für alle finanzkräftigen Büchereien eine Anschaffung wert!

Thomas Patzner

Thomas Patzner

rezensiert für den Borromäusverein.

Mystery House

Mystery House

Antonio Tinto ; Illustrationen: Alessandro Paviolo [und ein weiterer]
Schmidt (2021)

1 Spiel (Haus, Anleitung, Tutorial-Abenteuer mit 12 Karten, 2 Abenteuerboxen mit 52 & 68 Karten)
Spiel

MedienNr.: 601798
EAN 004001504493738
ca. 38,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Sp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: