My lil' Everdell

Um die eigene Stadt effektiv auszubauen, sammeln die Spieler:innen Ressourcen (Beeren, Zweige, Harz), mit denen sie anschließend Wesen- und Bauwerkkarten kaufen können. Eine Partie geht über vier Runden, bei denen jede:r Spieler:in dreimal am Zug My lil' Everdell ist. Pro Zug darf eine Karte erworben werden. Diese kommt in die eigene Auslage und ermöglicht von Runde zu Runde den Kauf von weiteren, teureren Karten. Die Karten sind selbsterklärend. Es ist abgebildet: der Preis der Karte, der Typus, der Name, der Effekt und die Siegpunkte, die die jeweilige Karte am Spielende bringt. Zusätzlich gibt es Siegpunkte für das Erfüllen von verschiedenen Aufgaben wie zum Beispiel: "Mindestens eine Karte jeden Typs besitzen", oder "3 Karten eines Typs" oder "5 Bauwerke". Nach vier Runden können noch die restlichen Ressourcen in Siegpunkte eingetauscht werden. Dann wird abgerechnet. Der Spieler mit den meisten Siegpunkten gewinnt das Spiel. My Lil‘ Everdell ist ein schönes Aufbau- und Sammelspiel für die Familie. Auch Erwachsene haben Freude an diesem Städtebauspiel. Nachdem es ein-, zweimal gespielt wurde, kommt man mit 30 Minuten Spielzeit aus. Eine Solovariante ermöglicht es, das Spiel auch allein zu spielen. Ich empfehle das Spiel allen Beständen.

Stefan Schulte

Stefan Schulte

rezensiert für den Borromäusverein.

My lil' Everdell

My lil' Everdell

James & Clarissa A. Wilson ; with art by Andrew Bosley
Pegasus Spiele (2023)

1 Spiel (Spielplan, 4 Heimatorte, 64 Karten, 16 Parade-Marker, Sonnen-Marker, Mond-Marker, 12 Tiere, Beeren, Zweige, Harz, Ressourcenmarker, 4 Ressourcen-Würfel, 4 Kisten, Würfel, Anleitung)
Spiel

MedienNr.: 615161
EAN 004250231735066
ca. 39,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KSp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.