Beethovens 9. Sinfonie

Wien, 1824. Alle sind aufgeregt. Am Kärtnertortheater geht Erstaunliches vor sich. Die neue Sinfonie des berühmten, in Bonn geborenen Komponisten Ludwig van Beethoven soll uraufgeführt werden. Fünf Tage vor der Vorstellung beginnen Beethovens 9. Sinfonie die Proben. Mitten im Trubel befinden sich der fast taube Komponist und sein treuer Neffe Karl. Letzterer ist dem Onkel eine unverzichtbare Hilfe und er ist es auch, der alle Schwierigkeiten geschickt aus dem Weg räumt. Am Ende der ausverkauften Vorstellung tobt der Jubel und alle sind sich einig: diese Sinfonie wird unsterblich. Meisterhaft illustriert, mit viel Liebe zum Detail, wird den Betrachtern die Entstehung von Beethovens 9. Sinfonie bis hin zu ihrer Uraufführung präsentiert. Die beiliegende CD enthält den gesamten Text des Sachbilderbuches wie auch brillant musikalisch interpretierte und ausgewählte Musikstücke, z.B. der Mödlinger Tanz Nr. 10, Die Wut über den verlorenen Groschen und natürlich Ausschnitte aus der 9. Sinfonie. Schillers Gedicht "Ode an die Freude" ist ebenfalls zu hören und kann auch mitgelesen werden, da es am Ende des Buches abgedruckt ist. Mühelos gelingt es Rudolf Herfurtner, Kindern ab dem Grundschulalter die berühmte Sinfonie in Musik und Text nahezubringen.

Martina Mattes

Martina Mattes

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Beethovens 9. Sinfonie

Beethovens 9. Sinfonie

Rudolf Herfurtner ; Illustrationen: Maren Briswalter
annette betz (2020)

28 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 600244
ISBN 978-3-219-11804-9
9783219118049
ca. 24,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KMu
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: