Omas freche Ziegen

Wie es der Titel schon verrät, geht es in diesem Bilderbuch um Omas freche Ziegen Frida und Fritzi, Oma und ihre Enkelin Nin. Die zwei Ziegen bringen mit ihrer Art, überall Unsinn zu stiften, den ganzen Bauernhof durcheinander und Omas freche Ziegen als sie dann noch versuchen wegzulaufen auch sich selbst in Gefahr. Nun bindet Oma sie zuerst jeweils an einen Strick - nicht sehr zum Wohlgefallen der beiden - und schließlich aneinander fest. Nach anfänglichen Schwierigkeiten beim Essen und Streiche spielen lernen die beiden aber, aufeinander Rücksicht zu nehmen und fangen sogar an, Nutzen aus ihrem Strick zu ziehen. Oma befreit sie dann von ihrem Strick und der normale Bauernhofalltag ist wiederhergestellt. - Durch die kurzen Textpassagen kommen die detaillierten Illustrationen von Vincent Hardy sehr gut zur Geltung und spielen somit auch eine wichtige Rolle in dem Bilderbuch, da nicht alles von den Bildern im Text steht und kleine Leser auf Entdeckungstour gehen können, welche Streiche die beiden sich ausgedacht haben. Breit zu empfehlen.

Lena Reichl

Lena Reichl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Omas freche Ziegen

Omas freche Ziegen

Nathalie Daout ; Vincent Hardy
Orell Füssli (2019)

[12] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 597448
ISBN 978-3-280-03593-1
9783280035931
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: