Das Ende vom Lied

Im Züricher Bahnhof wird eine Frau von einem Zug erfasst und getötet. Die ermittelnde Kriminalpolizei geht bald von einer Gewalttat aus. Da die Tote ein aktives Mitglied der jüdischen Kultusgemeinde war und mit Rabbi Klein häufig Das Ende vom Lied Differenzen hatte, ermittelt die Kripo auch gegen ihn. Auch Klein glaubt nicht an einen Unfall. Doch er hat ganz andere Vermutungen und recherchiert auf eigene Faust. Wer im Umfeld der Kultusgemeinde könnte ein Interesse daran gehabt haben, diese Frau umzubringen? Bei seinen Ermittlungen sticht Rabbi Klein unversehens in ein wahres Wespennest. - Dieses Buch ist das zweite mit dem Protagonisten Rabbi Klein (vgl. BP/mp 14/943); der Autor ist u.a. Professor für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte an der Uni Basel. Vielleicht lesen sich deshalb seine Krimis mit der jüdischen Variante des Pater Brown so authentisch und stimmig. Und spannend sind sie obendrein.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Ende vom Lied

Das Ende vom Lied

Alfred Bodenheimer
Nagel & Kimche (2015)

205 S.
fest geb.

MedienNr.: 581038
ISBN 978-3-312-00648-9
9783312006489
ca. 18,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: