In Love

Das Buch ist eine Neuauflage des vierten Romans des 1985 verstorbenen englischen Schriftstellers Alfred Hayes. Eine junge Frau, Freundin des Ich-Erzählers, ist geschieden und hat eine fünfjährige Tochter, als ihre gemeinsame Zeit In Love beginnt. Nach einem glücklichen Jahr wird sie in einem Nachtclub von einem älteren, sehr vermögenden Mann angesprochen: er bietet der jungen Frau 1000 Dollar, wenn sie eine Nacht mir ihm verbringt. Sie ist nicht empört, sondern erstaunt - vor allem darüber, dass sie dieses "unmoralische Angebot" durchaus in Betracht zieht, um ihrer kleinen Tochter eine unbeschwerte Zukunft zu bieten. Doch zunächst fragt sie ihren Freund, den Erzähler dieser Geschichte, der nicht den eifersüchtigen Tölpel spielen will, sondern ihr "freie Hand" lässt. Denn für ihn ist Liebe vor allem "ein sehr praktisches und festes und gleichbleibendes Idyll, eine simple Abfolge von Freuden, die mein Leben nicht ernsthaft verändern oder meine Arbeit beeinträchtigen, sondern die Leere meiner langen Abende ausfüllen und den Druck meiner Einsamkeit lindern" soll. Als sie den Millionär tatsächlich wieder trifft, gerät eine Lawine der Gefühle ins Rollen, die Situation eskaliert und das Gefühl, die Chance seines Lebens vertan zu haben, wird den Ich-Erzähler für immer begleiten. - Der Roman handelt natürlich von der Liebe - aber auch von viel mehr: Leiden, Unfähigkeit zur Hingabe, Verzweiflung, Scheitern, Machtlosigkeit. Der Erzählstil ist eine Art Bewusstseinsstrom, ein offener Monolog des Ich-Erzählers, distanziert lakonisch und melancholisch wird dadurch eine dramatische Spannung erzielt, die noch lange nachwirkt. Eine beklemmende Liebesgeschichte und der kluge Roman eines bedeutenden US-Autors. Zu empfehlen. (Übers.: Matthias Fienbork)

In Love

In Love

Alfred Hayes
Nagel & Kimche (2015)

142 S.
fest geb.

MedienNr.: 783505
ISBN 978-3-312-00651-9
9783312006519
ca. 16,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.