Elias und das Christkind

Das erste Bilderbuch der Schweizer Märchenerzählerin erzählt die Geschichte von Jesu Geburt aus der Sicht des Wirtsjungen Elias in einer guten Mischung aus Alltagssachlichkeit und Fantasie. Elias' Vater schickt ihn weg, weil er Elias und das Christkind ihn nicht brauchen kann, als immer mehr Menschen in Bethlehem eine Unterkunft suchen. Als Elias deshalb den Ochsen im alten Stall besucht, sieht er plötzlich ein Licht leuchten und hört eine Stimme, die sagt, dass dort Gottes Sohn geboren werden soll. Elias sorgt daraufhin tatkräftig dafür, dass aus dem dunklen Stall ein gut vorbereiteter Platz für das Christuskind wird. Damit überrascht er nicht nur Maria und Josef, sondern auch seinen Vater, der erkennt, wie gut Elias helfen kann. - Eine bodenständige, warmherzige Erzählung, die durch Elias Art zu handeln leicht in die Gegenwart übertragbar ist. Die Illustrationen von Karin Widmer sind bewegt und lebensnah; Geschichte und Bilder gehen ineinander auf. Allen Beständen empfohlen!

Susanne Körber

Susanne Körber

rezensiert für den Borromäusverein.

Elias und das Christkind

Elias und das Christkind

Jolanda Steiner ; Karin Widmer
NordSüd (2015)

[12] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 583549
ISBN 978-3-314-10307-0
9783314103070
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.