Wolfsküsse

Nach gescheiterter Ehe zieht die ehemalige Stewardess und Anwältin Elli Radinger Bilanz und nutzt die Chance zu einem mutigen Neuanfang. Allen gut gemeinten Ratschlägen zum Trotz entschließt sie sich, ihren Traum zu leben: Alles Wolfsküsse über Wölfe zu lernen und ihr Leben den wilden Wölfen und deren Schutz zu widmen. Sie bewirbt sich in Zoos und Wolfsgehegen um einen Praktikumsplatz, bekommt ihn schließlich und erlernt dort durch intensives und geduldiges Beobachten das Verhalten der Tiere zu verstehen und einzuordnen. Ihre ganz persönliche Erfüllung findet sie dann im Yellowstone National Park. Dort beobachtet sie seit Anfang der 90er Jahre alljährlich mehrere Monate die dort wieder angesiedelten Wölfe in völliger Freiheit, ebenso wie Hirsche, Bisons, Bären inmitten unberührter grandioser Natur. Nach eigenen Worten der Autorin sollte "Wolfsküsse" eigentlich ein Sachbuch werden, "aber irgendwie entwickelte es sich immer mehr zu meiner persönlichen Geschichte". So gesellen sich zu den faszinierenden Beschreibungen der Wildnis und ihrer Geschöpfe viele Gedanken und Gefühle der Autorin, manchmal etwas betulich, oftmals aber nachdenkenswert. Ihr Fazit ist verhalten optimistisch, was den Umgang des Menschen mit Natur und Umwelt angeht, und geradezu anfeuernd, dass jeder von uns es schaffen kann, seinen Traum auch tatsächlich zu leben. Breit einsetzbar.

Elisabeth Bachthaler

Elisabeth Bachthaler

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Wolfsküsse

Wolfsküsse

Elli H. Radinger
Rütten & Loening (2011)

224, [16] S. : Ill. (farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 349858
ISBN 978-3-352-00820-7
9783352008207
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Bi, Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: