Mord in guter Tradition

Leeds, Yorkshire, 1923. Mrs. Shackelton, deren Ehemann aus dem Ersten Weltkrieg nicht zurückgekommen ist, führt in Leeds eine private Detektivagentur. Sie ist gescheit, emanzipiert und liebt ihr kleines Auto. Gelegentlich arbeitet Mord in guter Tradition sie auch mit ihrem guten Freund Marcus Charles von Scotland Yard zusammen. In ihrem neuesten Fall kommt ein Bankier in einem feinen Hotel zu Tode. Er befand sich in Gesellschaft einer Dame, die aber prompt verschwunden ist. Sie sollte für ihn eigentlich den Vorwand abgeben für eine abgesprochene Scheidung von seiner vermögenden amerikanischen Gattin. Mit ihrem feinen Gespür, guten Beziehungen und etwas Chuzpe liefert Kate Shackelton Scotland Yard die entscheidenden Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen. - Dies ist bereits der vierte Fall, in dem Mrs. Shackelton ermittelt. Die ganze Reihe ist für Leseratten, die sich gern in die Zwanziger Jahre versetzen lassen wollen und Sinn für den britischen Lebensstil haben, gern empfohlen.

Marion Sedelmayer

Marion Sedelmayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Mord in guter Tradition

Mord in guter Tradition

Frances Brody ; aus dem Englischen von Sabine Schilasky
lübbe (2020)

382 Seiten
kt.

MedienNr.: 940789
ISBN 978-3-404-18005-9
9783404180059
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: