Kaiser Friedrich II.

Die historische Erinnerung verbindet mit Friedrich II. eher die glanzvolle Herrschaft als das persönliche und politische Scheitern. Letztlich konnte er in der Auseinandersetzung mit Papsttum, Adel und oberitalienischen Stadtstaaten Kaiser Friedrich II. die Idee des Weltkaisertums nicht durchsetzen, und sein Verzicht auf viele königliche Rechte in Deutschland zur Gewinnung von Verbündeten begünstigte eine vom Kaiser unabhängige fürstliche Machtbildung. Der Autor sieht den in Süditalien geborenen und aufgewachsenen Friedrich nicht als Staufer, sondern als Sizilianer, der seine politischen Entscheidungen an den Interessen seines Königreiches Sizilien ausrichtete. Schon bald nach seinem Tode verlor seine Familie dieses Königreich Sizilien an Karl von Anjou, und die Linie der männlichen Nachkommen erlosch. Trotz seines Scheiterns bleibt Friedrich eine der interessantesten und facettenreichsten Herrschergestalten des Mittelalters mit vielen Talenten als Politiker, Stratege, Bauherr, Wissenschaftler (Studien über die Falkenjagd), Dichter, Schöngeist und Frauenheld. - Die vorliegende Biografie (mit Zeittafel, Stammbaum, Literaturverzeichnis und Personenregister) wird allen Büchereien gerne empfohlen.

Johann Book

Johann Book

rezensiert für den Borromäusverein.

Kaiser Friedrich II.

Kaiser Friedrich II.

Olaf B. Rader
Beck (2012)

Beck'sche Reihe ; 2762 : Wissen
128 S. : Ill., Kt.
kt.

MedienNr.: 573955
ISBN 978-3-406-64050-6
9783406640506
ca. 8,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: