Divus Augustus

Auch 2000 Jahre nach seinem Tod bleibt der ebenso begnadete wie brutale Politiker Octavian/Augustus als Persönlichkeit höchst umstritten. Gleichwohl gibt es nur wenige Herrscher, die in vergleichbarem Maße einen politischen, gesellschaftlichen Divus Augustus und kulturellen Wandel gestalten und damit ein ganzes Zeitalter sowie die Nachwelt prägen konnten. Drei renommierte Wissenschaftler verfolgen aus der Sicht ihrer jeweiligen Fachdisziplin den Übergang in eine neue Epoche, wie er sich in der Geschichte (Bürgerkrieg, Prinzipat), Archäologie (Münzen, Bauten, Standbilder) und Literatur (Ovid, Horaz, Livius) darstellte. Eine geniale Propaganda schuf einen Herrschaftsmythos, der mit der Vergöttlichung des Augustus eine Friedensperiode und kulturelle Blüte begründete. Diese anspruchsvolle Studie (mit Illustrationen, umfangreicher Bibliografie und Register) werden auch vorgebildete Laien mit Gewinn zur Hand nehmen. - Für ausgebaute Bestände.

Johann Book

Johann Book

rezensiert für den Borromäusverein.

Divus Augustus

Divus Augustus

Ralf von den Hoff ; Wilfried Stroh ; Martin Zimmermann
Beck (2014)

340 S. : zahlr. Ill. ((überw. farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 577756
ISBN 978-3-406-66052-8
9783406660528
ca. 26,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: