Mahlers Sinfonien

Peter Revers legt mit diesem Buch eine klare und anregende Einführung in die Sinfonien Gustav Mahlers vor. Er beschreibt Einflüsse, auch des Musiktheaters, auf Mahlers Sinfonien, dazu etwa den Zusammenhang zwischen Sinfonie und Lied: Mahlers Sinfonien wie bereits bei Schubert lässt sich bereits bei Mahlers Frühwerk eine Neigung zu gattungsübergreifenden Konzeptionen erkennen. Als "Klimax und Krise der Finalsinfonie" bezeichnet Revers Mahlers radikales Modell der letzten Sinfonien, weiterentwickelt etwa aus Tschaikowskys "Pathétique": nicht der triumphale Schluss, sondern der Zerfall der musikalischen Struktur und das Ersterben der Musik selbst bestimmt das Finale des Werkes. Im zweiten Teil analysiert Peter Revers, Professor für Historische Musikwissenschaft an der Kunstuniversität Graz, jede einzelne Sinfonie. Er fasst in einer Überschrift das Charakteristikum des jeweiligen Werkes zusammen. Es folgt ein Überblick: Besetzung - Entstehungszeit - Fassungen - Aufführungen - Erstdruck - (Neue) Kritische Gesamtausgabe. Die detaillierte Beschreibung (auch mit Taktangaben) der Sinfonien weckt Interesse aufs Anhören und Vergleichen mit der Partitur. Allerdings setzt die wissenschaftliche Sprache unter Verwendung zahlreicher Fachausdrücke einige musikalische Kenntnis voraus. Liebhabern der Musik Gustav Mahlers erschließen sich neue Zusammenhänge und eröffnen sich neue Welten beim Hören seiner Sinfonien.

Gabi Radeck

Gabi Radeck

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Mahlers Sinfonien

Mahlers Sinfonien

Peter Revers
C.H.Beck (2020)

C.H.Beck Wissen
126 Seiten
kt.

MedienNr.: 602576
ISBN 978-3-406-74732-8
9783406747328
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Mu
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: