Virtuose Niedertracht

Die römische Literatur lässt sich unter vielen Gesichtspunkten betrachten. Prof. Dr. Dennis Pausch von der Technischen Universität Dresden hat einen sehr, ja allzu menschlichen Aspekt gewählt, nämlich die Herabwürdigung des Mitmenschen. Virtuose Niedertracht Von den Komödien des Naevius und Plautus bis zu Petrons Satyricon und natürlich auch in Graffiti lässt sich da Unterhaltsames und Böses finden. Nach einer Einführung ordnet Pausch den Stoff nach sieben Themenkreisen, so nach politischem Widerstand, Rivalität zwischen Politikern bzw. Schriftstellern, alltäglichen Schmähduellen, auch die Herabsetzung oder Verspottung wegen des Berufes und der Herkunft. Weiter geben ungewöhnliche Vorlieben Anreiz zu verletzenden Angriffen. Die jeweils vorgestellte Textstelle, lateinisch und deutsch, leitet Pausch historisch ein und führt den Leser kundig durch die gegebene Situation. Ist dies bei Ciceros Reden oder Briefen, auch bei Horaz oder Catull noch eher leicht nachvollziehbar, wird es bei Fragmenten aus Komödien deutlich schwieriger. Jeder, der mit seinem Schullatein an die zitierten Texte herangeht, wird dem Autor für seine Übertragung danken, ist doch der Themenbereich von Spott und Invektive, auch das Alltagsleben nicht eben stark im Unterricht vertreten. Ein umfangreicher Anhang ergänzt den Wissensschatz, der im Text ausgebreitet wird. Das Nachwort lenkt den Blick auf unsere Zeit und die Hoffnung auf ein verständnisvolleres Betrachten der Verspotteten. Für an Latein interessierten Leser/-innen in größeren Büchereien.

Bernhard Grabmeyer

Bernhard Grabmeyer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Virtuose Niedertracht

Virtuose Niedertracht

Dennis Pausch
C. H. Beck (2021)

221 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 985488
ISBN 978-3-406-76623-7
9783406766237
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Li
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: