Geschichten für Kita-Knirpse

Jede der kreativen Geschichten stammt direkt aus der Lebenswelt der Kinder, sei es zu Hause, (z.B. "Gut gemeint" von Manfred Mai) oder in der Kita. "Läusealarm" (Britta Nonnast) z.B. erzählt davon, wie ausgerechnet Geschichten für Kita-Knirpse auf dem Kopf einer Kita-Erzieherin ein besonders fettes Exemplar des Ungeziefers gefunden wird. Bei "Endlich mal was dürfen" (Rainer Johann Gross) geht es um Verbote im Kindergarten, in "Löwen!" (Melanie von Bismarck) siegt die Fantasie. Es wird gelacht, getobt, ein bisschen geweint, gestritten, sich wieder vertragen und gekuschelt. Immer ist etwas los: einmal wird ein Stromausfall zu einem besonderen Abenteuer gemacht, das andere Mal gibt es eine Zauber-Brotzeit. Die Autoren sind entweder alt bekannt und bewährt wie Kirsten Boie, Jana Frey, Manfred Mai, Katja Reider oder Fredrik Vahle, oder noch neu in der Kinderliteratur-Szene (z.B. Silke Wolfrun, Antonia Michaelis oder Judith Allert). Viele der Geschichten sind neueren Datums, nicht wenige aber wurden bereits veröffentlicht, wie z.B. die beiden Bilderbuchgeschichten von Juli: "Juli und das Monster" (1995) und "Juli und die Liebe" (1999). Lena Ellermanns witzig bunte Illustrationen unterstreichen die Anschaulichkeit der fantasievollen Geschichten - zum Vorlesen perfekt geeignet. Ihre unterschiedliche Länge garantiert einen Zuhörspaß für drei, vier, fünf Minuten oder ein bisschen länger.

Martina Mattes

Martina Mattes

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Geschichten für Kita-Knirpse

Geschichten für Kita-Knirpse

hrsg. von Meike Blatzheim. Mit Ill. von Lena Ellermann
Beltz & Gelberg (2014)

Gulliver
130 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 407229
ISBN 978-3-407-74464-7
9783407744647
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: