Die Fäden des Glücks

Carlotta hat von ihrer Mutter, der extravaganten Kostümbildnerin Mimi, das Schneiderhandwerk erlernt und gibt es ihrerseits an ihre jüngeren Schwestern weiter. Die kleine Handwerksdynastie der Calma-Schwestern, die vaterlos aufgewachsen Die Fäden des Glücks sind, hat den Ruf, ihren Kundinnen nicht nur ein perfektes Outfit zu verpassen, sondern ihnen damit auch zu einer völlig neuen Sicht auf sich selbst zu verhelfen. Doch so sehr Carlotta die Welt der Mode und Stoffe liebt, in ihr schlummert eine Sehnsucht nach Abenteuern und der großen weiten Welt. Eine kulinarische Weltreise ist ihr Traum, den sie sich erfüllen will, als sie ihren Vater, den sie nie kennengelernt hat, beerbt. Doch das Schicksal will es anders: Vincenzo Giordano, ein charmanter Mittfünfziger und der wohlhabendste Stoffproduzent Turins, kauft ihre kleine Weberei und bringt Carlottas Gefühlswelt durcheinander. - Der neue Roman von Julia Fischer ist wie "Die Galerie der Düfte" ein gefühlvoller, mit vielen liebevollen Details gespickter Sommerroman, aus dem die Passion der Autorin für Italien spricht und der Lust macht, die piemontesische Hauptstadt zu besuchen. Er wird vielen Leserinnen in allen Büchereien gefallen.

Susanne Steufmehl

Susanne Steufmehl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Fäden des Glücks

Die Fäden des Glücks

Julia Fischer
Knaur (2018)

379 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 593053
ISBN 978-3-426-22655-1
9783426226551
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: