Vier fürs Klima

Als die Tochter in der Schule die Aufgabe bekommt, ihren ökologischen Fußabdruck zu ermitteln, stellt Familie Pinzler / Wessel erstaunt fest, dass sie sich so ganz und gar nicht klimaneutral verhält. Der Urlaub, das Auto auch auf Vier fürs Klima kurzen Strecken, die fehlende Isolierung des Hauses oder der hohe Fleischkonsum - überall, so stellen sie fest, wird zu viel CO2 verbraucht. Nach einigen Diskussionen entschließt sich die Familie, für ein Jahr den ganz persönlichen CO2-Verbrauch zu reduzieren und nimmt die Leserschaft mit auf dieses Experiment. Die Bilanz fällt schließlich gemischt aus. Der persönliche ökologische Fußabdruck konnte zwar deutlich verringert werden, liegt aber nach einem Jahr noch deutlich über einem klimaneutralen Wert. - Dieses sehr interessante Sachbuch gibt neben zahlreichen Informationen zu fundiert recherchierten Hintergründen deutliche Denkanstöße an die LeserInnen, das eigene Verhalten zu reflektieren und bewusster mit der Umwelt umzugehen. Da die Autoren auch offen mit eigenen Schwächen und ihren Grenzen in dieser Beziehung umgehen, wirkt das Buch nicht belehrend, sondern informativ und anregend. - Sehr gern empfohlen auch schon für kleinere Bestände.

Dorothee Rensen

Dorothee Rensen

rezensiert für den Borromäusverein.

Vier fürs Klima

Vier fürs Klima

Petra Pinzler ; Günther Wessel
Droemer (2018)

301 S.
kt.

MedienNr.: 593034
ISBN 978-3-426-27732-4
9783426277324
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.