Der Kreis der Rabenvögel

Süd-England, 1912: Als die 22-jährige Connie wieder einmal gegen Mitternacht ihrem betrunkenen Vater nachschleicht, um zu verhindern, dass er in die Sümpfe des Marschlands von Sussex fällt, beobachtet sie ein Treffen gutsituierter Der Kreis der Rabenvögel Männer an der Kirche von St. Peter und St. Mary. Sie muss an das Gedicht von den verfluchten Seelen denken, die in der Markusnacht gespenstisch vorüberziehen. Connies Vater war ein berühmter Tierpräparator, der früher ein Kuriositätenmuseum, ausgestattet mit seinen Tableaus, betrieben hatte. Doch vor zehn Jahren hatte ein mysteriöser Unfall dazu geführt, dass Connie ihr Gedächtnis verlor und ihr Vater alles, was er sich aufgebaut hatte. Seither ist er mehr und mehr der Trunksucht verfallen, und Connie bleiben nur kurz aufblitzende Erinnerungsschnipsel. Mit einer angeschwemmten Frauenleiche holt sie die Vergangenheit wieder ein. - Der Roman der bekannten BBC-Moderatorin erzählt von einem Verbrechen an einem jungen Mädchen, begangen und vertuscht von einer Handvoll Herren aus der besten Gesellschaft. Der Roman ist spannend bis zum Schluss, eine Liebesgeschichte ist auch hineinverwoben, und die Kunst der Taxidermie, der Tierpräparation, trägt sein gruseliges Moment bei. - Gerne allen Büchereien empfohlen. (Übers.: Ulrike Wasel u. Klaus Timmermann)

Karin Blank

Karin Blank

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Kreis der Rabenvögel

Der Kreis der Rabenvögel

Kate Mosse
Droemer (2017)

397 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 586364
ISBN 978-3-426-28146-8
9783426281468
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: