Starke Kinder haben starke Gefühle

Die beiden Autorinnen, erfahrene und renommierte Pädagoginnen, stellen "Sisu" vor, das erfolgreiche Erziehungskonzept aus Finnland. "Sisu" ist das finnische Wort für Kraft und Beharrlichkeit. Zusammen mit Zuneigung, Starke Kinder haben starke Gefühle so die Botschaft der Autorinnen, ist es die Lösung, Emotionen zu regulieren sowohl bei Kindern als auch bei Eltern. Gefühle sollten nicht unterdrückt werden, denn sie sind wichtig und notwendig. Es geht vielmehr darum, mit diesen Gefühlen umzugehen, sie zu akzeptieren, zu respektieren und zu steuern. Emotionale Kompetenz kann erlernt werden und führt zu einem gesunden Selbstgefühl. Die einzelnen Kapitel beschäftigen sich mit den Stufen der Aggression, von der Geburt bis hin ins Erwachsenenalter, beschreiben ihre Ausprägung und zeigen Methoden für den Umgang mit starken Gefühlen wie Ärger, Wut und Trotz. Die Autorinnen beschreiben, was starke Eltern ausmacht, und vermitteln die beruhigende Botschaft, dass gute Eltern keine perfekten Eltern sein müssen. Leerstellen sollen die Leser/-innen dazu animieren, die eigenen Gedanken festzuhalten und darüber zu reflektieren. Ein praktischer, empfehlenswerter Ratgeber für Eltern und alle, die sich für Erziehung interessieren. Für Büchereien ist er aber eher weniger brauchbar, weil es viele Seiten für Notizen und die Ergebnisse von Selbstbefragungen gibt.

Gertrud Plennert

Gertrud Plennert

rezensiert für den Borromäusverein.

Starke Kinder haben starke Gefühle

Starke Kinder haben starke Gefühle

Raisa Cacciatore, Erja Korteniemi-Poikela ; aus dem Finnischen von Anke Michler-Janhunen
Knaur (2020)

239 Seiten : Illustration, Diagramme
kt.

MedienNr.: 602548
ISBN 978-3-426-79098-4
9783426790984
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: