Federnlesen

Die preisgekrönte Journalistin Johanna Romberg ist auch Hobby-Ornithologin. Zusammen mit 100.000 Beobachtern ist sie bei Vogel-Facebook registriert und gibt ihre Beobachtungen ein: Wann sah sie im Februar die ersten heimkehrenden Federnlesen Kraniche, wie funktionierte vor Ort die Zusammenarbeit von Landwirten und Naturschützern oder welchen Vogelgesang konnte sie um 4 Uhr morgens in der Lüneburger Heide mit akustischen Geräten registrieren. Die Autorin bezeichnet sich selber als keine besonders systematische Vogelkundlerin. Hier wollte sie zunächst nur 12 Kapitel verfassen. Da kamen ihr aber andere Beobachtungsergebnisse in die Quere und so hat sie diese Vogelgeschichten auch aufgeschrieben und präsentiert sie in den kürzeren mit "zugeflogen" betitelten Kapiteln. Aus diesem vielseitigen Lesebuch sticht ein Kapitel besonders hervor: die Frankfurter Spezialklinik für verletzte, kranke Mauersegler, die auf 180 qm Klinikfläche operiert, gepflegt, mit Feldgrillen und Wachsmottenlarven ernährt und dann mit Hilfe von Physiotherapie nach langer Boxenruhe wieder zum Fliegen trainiert und auf eine Entlassung vorbereitet werden. - Die Autorin möchte die Leser mit dieser Vorstellung der vielen einheimischen Vögel von Kiebitz über Rotkehlchen bis Turmfalke oder Spatzen und Meisen zu begeisternden Naturbeobachtungen anregen. Eine Bereicherung!

Gertraud Roth

Gertraud Roth

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Federnlesen

Federnlesen

Johanna Romberg
Lübbe (2018)

304 S. : Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 878222
ISBN 978-3-431-04088-3
9783431040883
ca. 28,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: