Die andere Frau

Nach einem Überfall auf seinen Vater eilt Joe O'Loughlin ins Krankenhaus. Dort trifft er am Krankenbett auf eine Fremde, die behauptet, die "andere Frau" seines Vaters zu sein. Nach und nach deckt er das Doppelleben des Die andere Frau Vaters auf, in das einige gute Bekannte weit tiefer verstrickt sind, als sie zugeben möchten. - Dieser 11. Band fällt aus dem Muster der Vorgänger: Es geht nicht um einen Serienkiller, sondern um die Quasi-Demontage eines ehemals nahezu perfekten Vorbilds. Dass dabei auch Joes Leben als Witwer und alleinerziehender Vater in den Fokus rückt, versteht sich von selbst. All das wird zu keinem Zeitpunkt monoton und langweilig, darin zeigt sich das Können des Autors. Ganz nebenbei schafft Robotham hier einen geradezu genialen "Quereinstieg" für Neuleser*innen, die sich in die seit Jahren eingeführten Charaktere einlesen möchten. Empfohlen insbesondere für Leser*innen, die nicht allzu blutige Thriller bevorzugen. (Übers.: Kristian Lutze)

Thomas Oberholthaus

Thomas Oberholthaus

rezensiert für den Borromäusverein.

Die andere Frau

Die andere Frau

Michael Robotham
Goldmann (2018)

479 S.
kt.

MedienNr.: 595763
ISBN 978-3-442-31504-8
9783442315048
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.