Hat Opa einen Anzug an?

Klein-Brunos Opa ist tot. Er sieht ihn im Sarg liegen, ist bei der Beerdigung dabei, beim anschließenden Essen, erlebt an allen Ecken sein Fehlen, entwickelt ein Gespräch mit seiner Fotografie und gewinnt dann langsam Abstand von Hat Opa einen Anzug an? seiner Trauer, vor allem als Tante Mizzi ein Baby bekommt, das so ein bißchen Opas Stelle einnimmt. Vor allem aber macht sich Klein-Bruno in diesem Bilderbuch Gedanken: Wo ist Opa jetzt? Hat seine Seele überhaupt noch Platz im Himmel? Darf er das kleine Schiff jetzt behalten, das Opa ihm einmal als "Erbe" versprochen hat? Lebt Opa weiter, und wenn ja, wie? In der Erinnerung? Im Baby? Wieso konnte er den Bruno im Stich lassen! - Das Thema Tod im Kinderbuch ist immer noch aktuell. Dieses hier spricht viele der Punkte an, die Kinder beschäftigen, wenn auch die Trostangebote nicht ganz überzeugen. Wichtig für dieses Buch ist die Aussage des Bildes, das den Leser in die Rolle Brunos drängt: Seine Winzigkeit, die Naivität, das Drastische der Situationen. Nur so ist auch der subjektive Umgang der Bilder mit der Realität zu verstehen. Ein in vieler Hinsicht bestechendes Bilderbuch. Bei schon vorhandener guter Literatur zum Thema nicht unbedingt als Ergänzung nötig.

Hildegard Schaufelberger

Hildegard Schaufelberger

rezensiert für den Borromäusverein.

Hat Opa einen Anzug an?

Hat Opa einen Anzug an?

Amelie Fried ; Jacky Gleich
Hanser (1997)

[16] Bl. : überw. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 102777
ISBN 978-3-446-19076-4
9783446190764
ca. 14,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.