Alles Bauhaus?

Der Besuch bei den Großeltern in Chicago wird für Mia und Lukas zu einer Grand Tour durch die Geschichte des Neuen Bauens im 20. Jahrhundert. Denn der Urgroßvater hatte als Besitzer einer Zementfabrik viele Kontakte zu den Bauhaus-Meistern. Alles Bauhaus? In einem alten Koffer entdecken die Kinder Filmrollen, Postkarten und Stoffreste, was den Großvater zum Erzählen bringt: wie ein Altersheim effizient gebaut wurde, wie einfachste Möbel durch den Einsatz von Stahlrohren elegant wirkten, wie die Räume in den Bauten Mies van der Rohes ineinander flossen und vor allem, welche Architekturen auch heute noch zu besuchen sind und weiterhin inspirierend wirken. In diesen Erzählungen wird die Architekturgeschichte der Moderne lebendig: die Kinder (wie auch die jungen Leser) erfahren, welche Strahlkraft das Bauhaus hatte, wie dessen Formensprache, das Materialverständnis, ja der Gedanke des Wohnens in der zeitgenössischen Architektur bis heute bedeutsam sind. Durch die Einbettung in die Familiengeschichte geschieht eine Aktualisierung und Verlebendigung der Fakten, was dem Verständnis sehr zuträglich ist. Untermalt wird dieser Reisebericht durch die kräftige Farbpalette der Illustrierungen. Hier wird in den starken Rhythmen der Kontraste und Formen dem Lebensgefühl der 20er Jahre und des zeitgenössischen Chicago entsprochen. Man staunt, wie jung diese beinahe hundertjährigen Bauten wirken können, wenn so anekdotenreich und packend von ihnen erzählt wird.

Dominique Moldehn

Dominique Moldehn

rezensiert für den Borromäusverein.

Alles Bauhaus?

Alles Bauhaus?

Ingolf Kern, Werner Mölle ; [Illustrationen:] Kitty Kahane
Carl Hanser Verlag (2019)

79 Seiten : zahlreiche Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 598840
ISBN 978-3-446-26352-9
9783446263529
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: KKu
Diesen Titel bei der ekz kaufen.