Der letzte Wunsch: Zu Hause sterben

Viele Menschen wünschen sich, im Alter möglichst lange zu Hause betreut zu werden bzw. sogar daheim zu sterben. Die daraus entstehenden möglichen Schwierigkeiten und Belastungen für die pflegenden Angehörigen und auch für den Der letzte Wunsch: Zu Hause sterben Betreuten spricht die Autorin sehr direkt an. Sie schildert die altersbedingten Veränderungen und den Übergang vom rüstigen zum pflegebedürftigen Menschen, beantwortet Fragen rund um die Betreuung und Pflege, skizziert Kommunikationsimpulse verbaler und nonverbaler Art, gibt Hilfestellung bei Sterbebegleitung, verweist auf helfende Institutionen wie Hospiz- und Palliativeinrichtungen und auf die Möglichkeiten, den eigenen Burnout zu vermeiden. Dieses kompakte, körperliche, seelische und geistige Komponenten umfassende Buch kann den pflegenden Angehörigen, auch durch die wiederholte Zusammenfassung der vielen Impulse in übersichtlichen Kästchen, eine wertvolle Hilfe sein.

Helmut Eggl

Helmut Eggl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der letzte Wunsch: Zu Hause sterben

Der letzte Wunsch: Zu Hause sterben

Monika Specht-Tomann
Kreuz (2014)

190 S.
kt.

MedienNr.: 579770
ISBN 978-3-451-61280-0
9783451612800
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Fa, Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: