Der heilige Nikolaus

In der Nacht zum 6. Dezember stellen viele Kinder Stiefel oder Teller vor die Tür und freuen sich, dass sie diese am anderen Morgen mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken gefüllt sind. Woran erinnert dieser Brauch? Nikolaus kommt Der heilige Nikolaus als lange ersehntes Kind einer frommen Familie zur Welt. Schon als Kind ist er stets hilfsbereit, unterstützt jeden, der in Not ist. Am liebsten hilft er im Verborgenen und will keinen Dank. So verhilft er den drei Töchtern eines Witwers zur Hochzeit, weil er die Mitgift beisteuert. Als Bischof mildert er die Hungersnot, weil er eine Ladung Getreide vom Kapitän erbittet mit der Zusage, dass am Ende kein Korn fehlen wird. Die Illustrationen bilden jeweils eine solche Szene / Legende ab. Mit kindlich-fröhlichen Gesichtern und unaufdringlicher Farbigkeit sind alle Abbildungen ausgestattet. Die erste und die letzte Doppelseite sind den heutigen, fragenden Kindern gewidmet. - Bei Bedarf als gutes Bilderbuch zum Thema "Nikolaus", das klar zwischen Realität und Legende unterscheidet, zu empfehlen.

Astrid Frey

Astrid Frey

rezensiert für den Borromäusverein.

Der heilige Nikolaus

Der heilige Nikolaus

Sabine Zett. Mit Ill. von Susanne Göhlich
Herder (2018)

[12] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 595241
ISBN 978-3-451-71435-1
9783451714351
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.