Kamala Harris

Der kalifornische Journalist Dan Morain zeichnet Lebensweg und politische Karriere von Kamala Harris nach, von der Kindheit bis zur Vereidigung in ihrem Amt Anfang 2021. Die Darstellung ist weitgehend chronologisch, mit gelegentlichen Kamala Harris Vorgriffen und Rücksprüngen. Dem Werk liegen ausschließlich Quellen Dritter zugrunde; Kamala Harris und ihre Familie haben keine Interviews für dieses Buch gewährt oder zu den Recherchen beigetragen. Erzählweise und Schreibstil folgen eher journalistischen als belletristischen Gepflogenheiten. Das Buch wendet sich ursprünglich natürlich an eine politikaffine US-Leserschaft; solide Grundkenntnisse des dortigen Politik- und Gesellschaftssystems sind bei der Lektüre hilfreich. - Dan Morain macht aus seinen Sympathien, ja seiner Begeisterung für seine Protagonistin keinen Hehl. Kritische Passagen sind rar gesät und erfordern ein "Zwischen-den-Zeilen" Lesen, um ein differenziertes Bild der Persönlichkeit von Kamala Harris zu erhalten. Das Buch findet sicher seine Leser unter den Fans der neuen Vizepräsidentin. Nützlich ist es darüber hinaus für alle, die Einblicke in die Mechanismen einer Kandidatenkür für hohe politische Ämter in den USA gewinnen möchten.

Werner Wagner

Werner Wagner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Kamala Harris

Kamala Harris

Dan Morain ; aus dem Amerikanischen von Sylvia Bieker [und acht weiteren]
Heyne Verlag (2021)

384 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 976471
ISBN 978-3-453-21824-6
9783453218246
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: