Die Kunst, gut zu sein

"Gut sein tut gut, es macht glücklich", ist in der Einführung dieses Werkes der promovierten Philosophin, Autorin, Chefredakteurin und Podcasterin zu lesen. Wenn wir gut zu uns und anderen Menschen sind, sind wir auf dem Weg zu nachhaltigem Glück Die Kunst, gut zu sein und es erschließt sich eine Quelle für Resilienz und Zufriedenheit. Wichtig ist, dass man füreinander da ist, Engagement und Freundlichkeit zeigt, anderen in Wahrhaftigkeit und mit Wärme begegnet, die auch eine persönliche Haltung erfordert. Gut sein ist eng mit dem Sinn des Lebens verbunden. So schreibt die Autorin: "Der Sinn des Lebens ist das - ethisch gut gelebte - Leben." Zwar ist der Sinn des Lebens für jeden Menschen etwas anders, aber Gutsein ist immer eine tragfähige Grundlage. "Sinn und Glück sind eins" und alle Menschen wollen glücklich und zufrieden sein. Während religiöse Gesichtspunkte nur am Rande erwähnt werden, stellt die Philosophin vor allem die Ethik in den Vordergrund, die eine gute Basis für das alltägliche Leben ist. Ein empfehlenswertes Werk, das zum Nachdenken über das eigene Verhalten anregt.

Annelies Mücke

Annelies Mücke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Kunst, gut zu sein

Die Kunst, gut zu sein

Rebekka Reinhard
Ludwig (2023)

239 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 752520
ISBN 978-3-453-28166-0
9783453281660
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.