Jenseits der Zeit

Wie in den beiden ersten Bänden der Trisolaris-Triologie von Cixin Liu (s. die Hörbücher in BP/mp 19/252 und in diesem Heft) steht auch in dieser Erzählung eine Person im Mittelpunkt, um die sich die gesamte Handlung rankt. Es Jenseits der Zeit ist die im 21. Jh. lebende chinesische Raumfahrtingenieurin Cheng Xin, die eher zufällig in das Geschehen hineingeraten ist. In einer Zeit einer scheinbar friedlichen Koexistenz zwischen Menschen und Trisolariern soll sie mit Hilfe mehrerer Kälteschlafperioden den greisen Luo Ji ablösen, der über die Einhaltung des Abkommens mit den Trisolariern bisher gewacht hat. Diesen Wechsel nutzen die Trisolarier zu einem Angriff und Cheng Xin steht nun vor der gewaltigen Aufgabe, die Menschheit aus einer nahezu ausweglosen Lage zu befreien. - Das fast 1000-seitige Werk umfasst einen recht langen Zeitraum, in den alle erdenklichen Höhen und Abgründe der menschlichen Gesellschaft hineingepackt werden. Um mit den Texten klarzukommen, ist sowohl ein großes technisches Wissen notwendig als auch naturwissenschaftliches Verständnis. Andererseits besticht der Science-Fiction-Roman jedoch häufig durch Cixin Lius blühende Fantasie. Zudem fügt er Gedichte und Fabeln in das Geschehen ein. Cixin Lius Roman ist beeindruckend und fesselnd, da er es immer wieder versteht, den Leser zu verblüffen. Doch sind naturwissenschaftliche Vorkenntnisse und ein ausgeprägtes Interesse für Science-Fiction-Literatur die Voraussetzung, die Handlung zu verstehen. Für echte SF-Fans. (Übers.: Karin Betz)

Edith Schipper

Edith Schipper

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Jenseits der Zeit

Jenseits der Zeit

Cixin Liu
Heyne (2019)

Trisolaris-Trilogie ; 3
989 S.
kt.

MedienNr.: 912515
ISBN 978-3-453-31766-6
9783453317666
ca. 17,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: