Die wundersame Mission des Harry Crane

Harry Crane hat furchtbare Schuldgefühle, weil seine Frau Beth bei einem schrecklichen Unfall starb, als er einen Lottoschein ausfüllte. Sein aggressiver Bruder Wolf überredet ihn zu einer Schmerzensgeld-Klage, aber Harry will die Die wundersame Mission des Harry Crane ungeheure Summe nicht, die ihm zugesprochen wird. Er flüchtet von seiner ungeliebten Arbeitsstelle in der Forstbehörde zu seinen geliebten Bäumen in den Wald der Endless Mountains, wo er sich umbringen will. Dort trifft er auf die zehnjährige Oriana, die ihren Vater verloren hat und sich in eine Märchenwelt geflüchtet hat, in der Lebewesen ihre Gestalt verändern können. Sie sieht in Harry den Schlüssel zur Wiederkehr ihres Vaters, ihre Mutter Amanda jedoch hofft, dass Harry ihre Tochter wieder in die Realität zurückführt. Aber es ist Oriana, die allen aus der Trauer heraushilft mit ihrer verrückten Idee der wundersamen Goldverteilung durch Harry. - Eine berührend warmherzige, aber trotz einiger Längen auch spannende Geschichte, die dank vieler skurriler Nebenfiguren auch witzige Momente hat: so die alte Bibliothekarin Olive und ihr "Buch vom alten Grum", der geldgierige, aber glücklose Immobilienverkäufer Stu und Ronnie, der überall Zeichen seines toten besten Freundes vermutet. Aus wechselnden Perspektiven erzählt dieser Roman von Liebe, Verlust und Trauer, der Macht von Geschichten und der heilenden Kraft von Bäumen. Gern empfohlen. (Übers.: Alexandra Kranefeld)

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die wundersame Mission des Harry Crane

Die wundersame Mission des Harry Crane

Jon Cohen
Insel-Verl. (2018)

Insel Taschenbuch ; 4662
534 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 894903
ISBN 978-3-458-36362-0
9783458363620
ca. 15,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.