Das Geheimnis im Finsterbau

Der zweite Band der fantastischen Geschichte um das Kaninchen Potkin Einohr und seine Geschwister und Freunde ist wieder durch den Barden in eine Rahmenhandlung gebettet. Es wird brutal gekämpft, es fließt Blut und die Kaninchen müssen einiges durchstehen. Das Geheimnis im Finsterbau Die Grundstimmung ist eher tragisch und deprimierend, ja dystopisch. Der Erzählstil ist rasant und wird durch die Rahmenhandlung immer wieder durchbrochen, was den Leser "durchschnaufen" lässt. Dass die Freunde alle Abenteuer bestehen und als Sieger hervorgehen, ist bei einer als Reihe angelegten Geschichte für den erfahrenen Leser vorhersehbar. Aufgrund der gewaltsamen Szenen allerdings nicht für empfindsame Leser geeignet. Durch die Anzahl der Seiten (ca. 280) werden wohl auch einige junge Leser abgeschreckt werden.

Alexandra Panradl

Alexandra Panradl

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Geheimnis im Finsterbau

Das Geheimnis im Finsterbau

Kieran Larwood
Ravensburger Buchverl. (2018)

Podkin Einohr ; 2
279 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 595881
ISBN 978-3-473-40822-1
9783473408221
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 11
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.