Der Bindungseffekt

Fast alle Menschen suchen nach Liebe und nach Partnerschaft. Doch dabei stehen sie sich häufig mit ihren in der frühen Kindheit gemachten Bindungserfahrungen selbst im Weg. Die Psychologin und Paartherapeutin Ursula Nuber führt Der Bindungseffekt aus, dass die Bindungserfahrungen der ersten drei Lebensjahren prägend für das ganze Leben sind. Haben Kinder verlässliche, sichere Bezugspersonen, fällt es ihnen auch als Erwachsene leichter, stabile Beziehungen einzugehen. Wurden sie als Babys und Kleinkinder aber vernachlässigt, gingen die Eltern nicht auf ihre Bedürfnisse ein oder mussten die Kinder gar Angst haben, die Liebe der Eltern zu verlieren, hat das auch Auswirkungen auf das Bindungsverhalten im Erwachsenenleben. Nuber stellt verschiedene Bindungstypen vor, ermöglicht den Leser/-innen anhand eines Tests, sich selbst einzuschätzen und gibt viele Fallbeispiele. Die Autorin betont, dass, wenn die Ursachen für eigene Verhaltensmuster erkannt werden, auch Einfluss darauf genommen werden kann. Zum Abschluss des Buches erläutert sie, wie die kindlichen Bindungsstile erforscht werden und wirbt für eine Schulung möglichst vieler Eltern. - Gut verständlich erläutert die Autorin in diesem psychologischen Ratgeber die Bedeutung der frühkindlichen Bindung und ihre Auswirkungen auf das ganze Leben. Alltagsbeispiele beleben und veranschaulichen die Theorien. Das Buch kann für Interessierte und Ratsuchende eine sehr gute Hilfe sein und wird deshalb ab mittleren Beständen gern empfohlen.

Dorothee Rensen

Dorothee Rensen

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Bindungseffekt

Der Bindungseffekt

Ursula Nuber
Piper (2020)

254 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 947314
ISBN 978-3-492-05968-8
9783492059688
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Fa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: