Der kleine Bär besucht seine 7 Freunde

Wimmelbilderbücher sind an sich ja schon immer ein Erlebnis. Dieses Bilderbuch mit dem kleinen Bären ist aber noch mehr. So können die kleinen Leser nicht nur auf eigene Faust auf Entdeckungsreise gehen. Sie bekommen auch einen Der kleine Bär besucht seine 7 Freunde Auftrag mit. Der Bär will nämlich seine sieben Freunde mit Namen wie "PfeilimHut" oder "IsderKlug" besuchen, die alle auf dem Buchrücken abgebildet sind. Dabei soll er sieben Herzen einsammeln. Die genaue Aufgabe ist ebenfalls auf dem Buchrücken beschrieben. Seine Reise führt den Bären in ganz verschiedene Welten - zum Beispiel in den Wilden Westen oder sogar ins All. Wer will, kann auch gleich noch eine Zusatzaufgabe erfüllen - oder sie sich für das zweite und dritte Mal "lesen" aufheben. Damit es nicht zu schwierig wird, hinterlässt der Bär eine Spur mit seinen Tatzen. Eine gute Alternative zu den Ali-Mitgutsch-Wimmelbilderbüchern. Deshalb für alle Bestände zu empfehlen.

Barbara Leidl

Barbara Leidl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der kleine Bär besucht seine 7 Freunde

Der kleine Bär besucht seine 7 Freunde

von Daniela Kulot
Thienemann (2011)

[8] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 350427
ISBN 978-3-522-43692-2
9783522436922
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: